Azubis werben am Gymnasium

Ausbildungsbotschafter zeigten am Limes-Gymnasium, welche beruflichen Chancen es außerhalb der Universität für Schüler gibt. Foto: Gaby Schneider

Ausbildungsbotschafter wollen junge Leute am LG motivieren: Auch wer Abi macht, kann eine Ausbildung starten

Welzheim. „Um sich einen ganz echten und realen Eindruck von Berufen zu machen, sind Eindrücke aus erster Hand besonders wertvoll“, meint Jörg Brehmer, der fürs Bogy zuständige Lehrer. Aus diesem Grund hat das Limes-Gymnasium in Kooperation mit der IHK Ausbildungsbotschafter eingeladen. Fünf junge Auszubildende erzählen über ihre Erlebnisse, Eindrücke und wichtige Stationen ihrer Ausbildung.

„Azubis werben am Gymnasium“ weiterlesen

Wissen und Persönlichkeit

Der ehemalige Lehrer Karl-Otto Kaiser informierte einige Schüler der Jahrgangsstufe über Perspektiven und Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Worauf es ankommt: Limes-Gymnasium informiert Schüler und Eltern in Sachen Berufswahl

Welzheim. Der Aufenthaltsraum des Limes-Gymnasiums ist voll besetzt. Der fürs Berufsorientierungspraktikum am Gymnasium zuständige Lehrer Jörg Brehmer ist zufrieden. Sehr viele Schülerinnen und Schüler aus der Klassenstufe 10 sind der Einladung gefolgt, haben ihre Eltern mitgebracht. Heute geht es um die Zukunft.

Was kommt nach der Schule? Mit diesem Thema befassten sich die Jugendlichen schon seit einigen Monaten: Bewerbertraining; wie schreibe ich einen Brief; wo finde ich einen Praktikumsplatz? Dazu noch verschiedene Info-Veranstaltungen der Schule. Zum wiederholten Mal hat das Limes-Gymnasium Karl-Otto Kaiser eingeladen. Er war Lehrer an einer Kaufmännischen Schule in Göppingen und hat sich ganz dem Thema Zukunft und Beruf verschrieben. Es ist ihm eine Herzensangelegenheit.

Kaiser arbeitet mit Power-Point. Groß hat er seine erste Präsentationsfolie überschrieben mit einem ermutigenden Satz, der ein selbstbewusstes Ausrufezeichen hat: „Wie junge Menschen im Leben und Beruf zu Persönlichkeiten werden!“ Er spricht über das Thema „Was uns draußen erwartet!?“. Mit „draußen“ ist die Arbeitswelt gemeint, die Welt jenseits der Schule. Die 62 Schüler des Limes-Gymnasiums werden in drei Wochen ihr einwöchiges Berufspraktikum absolvieren. Kaiser ist ein agiler Typ. Er spricht mit Händen und Füßen, hat viel zu sagen und spricht rastlos. Er will, dass man etwas mitnimmt von diesem Abend.

Klar, für eine erfolgreiche Ausbildung und eine gute Berufsbiografie brauche es Qualifikationen und Kompetenzen. Aber welche? Nach ersten Hemmungen kommen Antworten aus dem Zuhörerkreis. Eltern und Schüler beteiligen sich: Selbstständigkeit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Freundlichkeit, Einsatzbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Leistungswille, Interesse an der Sache und gute Noten. Eine kurze Pause entsteht. Nur einmal werden gute Noten genannt. Darauf basiert der Abend, so Jörg Brehmer. Es komme auf die sogenannten „soft skills“ an, die weichen Faktoren.

Vom „Zuspätkommer“ zum „Pünktlichkeitshelden“

Vorne nicken zwei Herren in Anzügen mit roten Krawatten. Die beiden Auszubildenden im zweiten Lehrjahr, Andree Wohlfarth und Paul Kaiser, haben die Einladung der Schule angenommen. Sie machen eine Ausbildung bei der Kreissparkasse und werden im Sommer fertig. Die Sparkasse unterstützt als Bildungspartner das Gymnasium. Die Azubis sind gekommen, um aus erster Hand über Ausbildung und den Findungsprozess zu sprechen. Die beiden sind trotz Anzug locker, offen und ehrlich. Sie erzählen etwa, dass die Ausbildung sie von notorischen Zuspätkommern (Schule) zu Pünktlichkeitshelden (Arbeit) gemacht hätte. „Bei der Arbeit kommt’s echt drauf an, dass du das, was du gerne machen möchtest, gut machst! Da werden dir auf Augenhöhe echte Aufgaben und Chancen gegeben. Die musst du nutzen!“, sagt Paul Kaiser. Sein Kollege Andree Wohlfarth ergänzt: „Ich hab das in der Schule vollkommen unterschätzt. Ich hätte viel früher damit anfangen sollen!“ Der Appell kommt an, niemand verdreht die Augen.

Karl-Otto Kaiser befragt die beiden jungen Männer über ihre Erfahrungen und ihre Einschätzungen. Es wird klar, dass Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Fleiß, Ehrlichkeit, Einsatzfreude, Eigeninitiative, Pünktlichkeit und Pflichtbewusstsein keine leeren Phrasen sind. Persönlichkeit ist gefragt. Dazu gehören Menschenkenntnis, Einfühlungsvermögen und Kritik – auch Selbstkritik, das wird deutlich. Immer wieder werden Anzeigen für Arbeitsplätze an die große Leinwand geworfen. Es stehen ähnliche Anforderungen und Erwartungen darauf. Kaiser geht in die Reihen, spricht die jungen Leute, die Eltern an. „Es kommt auf euch an! Ihr müsst’s anpacken! Ihr müsst den Arsch hochkriegen!“ – freilich, es geht auch nicht ganz ohne Noten und Leistungen in der Schule, die sind durchaus auch wichtig! Die Schule sollte man nutzen, um eine Persönlichkeit zu werden. Wissen und Persönlichkeit gehören zusammen!

Grundschüler experimentieren

Heidrun Gehrke, 27.03.2017 00:00 Uhr

Kinder tauchen im Limes-Gymnasium in den Unterricht im Chemielabor ein, wirken abgeklärt, neugierig und haben Spaß. Foto: Alexandra Palmizi

Kinder tauchen im Limes-Gymnasium in den Unterricht im Chemielabor ein, wirken abgeklärt, neugierig und haben Spaß.Foto: Alexandra Palmizi

Beim Infotag für Grundschüler und ihre Eltern am Limes-Gymnasium besuchen Eltern und Kinder auch den Unterricht

Welzheim. Draußen ist schönstes Frühlingswetter, doch das hindert die rund 150 Besucher nicht daran, freiwillig in die Schule zu gehen. Beim Tag der offenen Tür stellt sich das Limes-Gymnasium den Viertklässlern vor. Einige von ihnen werden ab September hier die Schulbank drücken, um die 90 Kinder übten es schon einmal und erlebten Schule spielerisch, testweise und spaßvoll.

„Grundschüler experimentieren“ weiterlesen

„Zeitung auf Papier hat einfach Flair“

Luisa Jilg, 30.03.2017
Luisa Jilg (rechts), Praktikantin bei der Welzheimer Zeitung, im Gespräch mit Aileen Schäfer und Cenk Alaca. Foto: Christian Siekmann

Luisa Jilg (rechts), Praktikantin bei der Welzheimer Zeitung, im Gespräch mit Aileen Schäfer und Cenk Alaca.Foto: Christian Siekmann

Nachgefragt bei Schülern des Limes-Gymnasiums: Was halten sie vom Medium Tageszeitung?

Welzheim. Zeitungen wie Bild oder die Frankfurter Allgemeine ringen um Leser und setzen deshalb auf neue Projekte in Zusammenarbeit mit Schulen. Auch der Zeitungsverlag Waiblingen unternimmt hier viel. Wie steht es um die jungen Leser aus Welzheim? Schüler des Limes-Gymnasiums geben eine Antwort und blicken in die Zukunft.

„„Zeitung auf Papier hat einfach Flair““ weiterlesen

Neues Theaterprojekt des Limes-Gymnasiums

Neues Theaterprojekt des Limes-Gymnasiums

Rainer Stütz, 01.02.2017

Welzheim. Nach zweijähriger Pause ist es nun wieder soweit: Das Limes-Gymnasium geht mit dem neuen Theaterprojekt unter dem Arbeitstitel „Krieg der Amazonen“ an die Öffentlichkeit. 44 Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen bringen in der Eugen-Hohly-Halle das umgeschriebene Theaterstück Penthesilea auf die Bühne. Aus einem tragischen Stück wurde so ein Lustspiel. Man darf gespannt sein.

„Neues Theaterprojekt des Limes-Gymnasiums“ weiterlesen