Technik kann spannend sein

Die Klage ist laut, und sie erklingt seit Jahren – in technischen Berufen fehlen den Firmen zunehmend die Fachkräfte. Wie dem Problem abhelfen? Die Junior-Ingenieurs-Akademie fängt damit schon früh an; am Welzheimer Limes-Gymnasium begann jetzt ein neuer Kurs.

Oana Brenner gestaltete die Auftaktveranstaltung der Schüler- und Junior-Ingenieurs-Akademie am Welzheimer Limes-Gymnasium. Foto: Palmizi

Am Limes-Gymnasium beginnt ein einjähriger Kurs für junge Technik-FansNachmittags um halb vier in einem Klassenraum des Welzheimer Limes-Gymnasiums. Sechzehn Jugendliche haben sich eingefunden, und Oana Renner von BBQ Baden-Württemberg ist angetreten, um die Schüler über den einjährigen Kurs zu informieren. BBQ hat in diesem Fall nichts mit mariniertem Grillfleisch zu tun, sondern ist eine GmbH mit Bildungsauftrag – sie führt künftige Ingenieure an vielfältige Fach- und Berufsgebiete heran und bringt sie auch mit potenziellen, zukünftigen Arbeitgebern zusammen.Dilara, Leonie und Julia haben eines gemeinsam: Sie interessieren sich für Physik und Mathe und sind neugierig darauf, wie sich so was praktisch im Beruf umsetzen lässt. Und sie sind drei von immerhin acht Mädchen, die an diesem Nachmittag mit an den Tischen sitzen. Ein Geschlechter-Verhältnis von 50:50 bei den Teilnehmern (erklärt Oana Renner später) ist ungewöhnlich; normalerweise sind von fünfzehn Kursabsolventen vielleicht drei weiblich.

Vorlesungen an der Fachhochschule in Aalen

Was genau passiert in der Junior-Ingenieurs-Akademie? Es werden Seminare abgehalten, praktische Projekte durchgeführt, Firmen und Vorlesungen besucht, zum Beispiel an der Hochschule in Aalen. Am nächsten Donnerstag gibt es in der ersten Kursstunde ein Teamtraining, und das ist wichtig, denn die technischen Projekte, die im kommenden Jahr entwickelt werden sollen, sind keine Soloflüge. Die Schüler müssen lernen, zusammenzuarbeiten und sich aufeinander einzustellen. An die frische Luft wird es auch gehen, zu Exkursionen und zum praktischen Training. Als von „Regen und wasserfester Kleidung“ die Rede ist, kommt aus der ersten Reihe die vorsichtige Anfrage nach einem ärztlichen Attest, und Gekicher läuft durch die Bankreihen.

Robotik ist dabei ein großes Thema

Großes Thema im Kurs ist die Robotik. Dabei arbeitet man mit Lego Brainstorms. Man baut Geräte, die alle möglichen Aufgaben erledigen können, man programmiert sie mit Java und bringt sie zum Laufen. Das ist kreativ, spannend und hoffentlich unterhaltsam genug, um die Schüler bei der Stange zu halten. Und sie sind ein guter Anfang, um in eine Berufssparte zu starten, in der Fachleute dringend gesucht und gebraucht werden. Und in einem Jahr werden die fertigen Projekte beim Kursabschluss präsentiert.Jana Trost, Lehrerin für Physik und Mathematik, freut sich über das Interesse der Schüler. Es gab so viele Bewerbungen, dass man das Projekt auf die neunten Klassen beschränkt hat, und dass so viele Mädchen dabei sind, führt sie auf die eigene Arbeit zurück. „Das sind spannende Fächer“, sagt sie strahlend. „Und ich hab’ mir gewünscht, dass meine Begeisterung ansteckt. Offenbar hat das geklappt.“

Ob Regen, ob Sonne – die Stimmung passt

Trotz zeitweise sehr schlechten Wetters am Freitag haben sich die Teilnehmer auf den Plätzen des VfL und FSV Waiblingen die Laune nicht verderben lassen

Ausgerechnet an jenem Tag, als die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes Station in Waiblingen gemacht hat, goss es zeitweise in Strömen. Doch die rund 1700 Schüler, die am Freitagvormittag auf den Sportplätzen des VfL und FSV Waiblingen liefen, sprangen und warfen, ließen sich davon nicht beeindrucken. Und nachmittags, als die traditionell zarter besaiteten Erwachsenen die Gesamtteilnehmerzahl auf über 2000 schraubten, war es zum Glück trocken – überwiegend.

 

„Ob Regen, ob Sonne – die Stimmung passt“ weiterlesen

Limes-Gymnasiasten haben die Ergebnisse ihrer Recherchen für den Seminarkurs der Öffentlichkeit präsentiert

Welzheim. Ein Schuljahr machten sie sich Gedanken über Recht und Gerechtigkeit, recherchierten dabei zu Themen wie Inklusion oder organisierte Kriminalität. 20 Schülerinnen und Schüler nahmen am Seminarkurs des Limes-Gymnasiums teil. Und präsentierten nun am Donnerstag ihre Ergebnisse.

„Limes-Gymnasiasten haben die Ergebnisse ihrer Recherchen für den Seminarkurs der Öffentlichkeit präsentiert“ weiterlesen