Schulsanitätsdienst am LGW

Unsere ungefähr 25 Schulsanitäter kümmern sich im Schulalltag um kranke und verletzte Schüler, warten mit ihnen
im Krankenzimmer bis sie abgeholt werden können oder es ihnen besser geht oder begleiten sie auch notfalls zum Arzt.

Wie läuft der Schulsanitätsdienst ab?
Bis Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse zu zweit Sanitätsdienst machen dürfen (ihr werdet dann über Walki-Talkies zu Einsätzen gerufen), bekommen sie mindestens einen professionellen Erste-Hilfe Kurs (der später auch für den Führerschein zählt). In diesem Erste-Hilfe Kurs lernen sie vor allem überlebenswichtige Sofortmaßnahmen, wie zum Beispiel die stabile
Seitenlage oder die Herz-Lungen Wiederbelebung. In unseren Treffen in der Schule, die regelmäßig alle ein bis zwei Monate
stattfinden, gehen wir in Theorie und Praxis vor allem auf kleinere Verletzungen und Krankheiten ein, die uns im Schulalltag öfters begegnen.

Kontakt

Auszeichnungen